In Anlehnung an das Rezept von Atilan Hildmann bereiten wir eine Moussaka traditionell als Auflauf zu. Das spart viel Zeit zum mühseligen Anrichten und Stapeln irgendwelcher Türmchen.

Vegane Moussaka

Moussaka - fast wie bei den Griechen

Moussaka – fast wie bei den Griechen

Schritt 1:

Auberginen und Süßkartoffeln  in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Mit einer Mischung aus Olivenöl, Salz und Majoran bepinseln und für ca. 20 Minuten Ofen (180 Grad) garen.

Schritt 2:

Tofu Bolognese zubereiten

Schritt 3:

‚Bechamel‘ Alternative herstellen ist ganz einfach: Pro Person ca. 1 EL Nußmus (am besten Cashewmus oder weißes Mandelmus) mit Wasser (mengenmäßig etwa 2/3 der Musmenge), Salz und Pfeffer mixen (entweder im Mixer, oder mit dem Pürierstab)

Schritt 4:

Aubergine, Bolognese, Süßkartoffel, Bolognese …… schichten.
Die Bechamel-Creme als letzte ‚Schicht‘ oben drauf geben.
Für ca. 10 Minuten in den Ofen (140 – 160 Grad)

Tip:

Wenn sie das Gemüse im Ofen bereits durchgegart haben und die Bechamel-Creme erwärmen, muss der Auflauf wirklich nur für wenige Minuten in den Ofen.
Verwenden Sie z.B. kalte Bolognese Sauce (die sie eventuell noch von gestern haben) dann garen sie das Gemüse im Ofen nur ‚gut bissfest‘ und schieben den Auflauf länger – ca. 20 Minuten – in den Ofen.
Das Ergebnis ist das Gleiche: Sehr lecker

Einkaufszettel

Auberginen, Süßkartoffel, Cashewmus oder Mandelmus
Das habe ich zu Hause:
Olivenöl, Majoran
Zutaten für Tofubolognese: Tofu, Tomatenmark, Tomatenpolpa, Zwiebel, Knoblauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.