Freizeitgestaltung vegan – auch eine Herausforderung

Wie gut dass es Freundinnen gibt! So ein Mädels Abend ist einfach Gold wert. Nicht nur zum Seele baumeln lassen, ablästern und ausrichten sondern auch- und vor allem – um begeisterte neugierige Mitköchinnen zu gewinnen.
Ein netter Abend mit leckerer Gemüsesuppe als Vorspeise und den tollen Reispflanzerln auf  Dattelratatouille – und dazu einen Aperol Spritz!
Jaaaaaaa – eine dezimierte Form des Aperol Spritz geht auch für uns Veganer – Aperol an sich ist vegan, Sekt oder Weißwein nicht unbedingt. Um auf der sicheren Seite zu stehen gab’s für mich also einen Aperol Spritz mit Sprudelwasser und Zitronensaft. Wenn die Mädels das nächste Mal zu mir kommen gibt’s den tollen Veneziano (Bio Aperol) mit einem sicher veganen Prosecco von La Selva. Schmeckt sowieso am Besten! (nur die knallige Farbe des konventionellen Aperol kann der herb-fruchtige Veneziano nicht erreichen – macht aber gar nix).

Alkohol wird ja während meines Selbsttest sowieso stark reduziert – heißt für mich nur am Wochenende gibt’s mal ein Gläschen veganen Wein. Also gleich mal die nächste Feuertaufe – Geburtstagsfeier am Samstag.
Total liebe Gastgeberin, ich war rundherum versorgt mit Leckereien und Rotwein…. und jeder Menge dummer Sprüche (der männlichen Gäste – ja schon klar das ist jetzt hoch-klischeehaft – aber wahr)
… ja ja wer Freunde hat braucht keine Feinde – und wer sich auf einen veganen Selbsttest begibt hat viele viele  Freunde  🙄
Fazit: An meinem Geburtstag werden die Zweifler ein fettes veganes Buffet vorgesetzt bekommen und dann bin ich mal gespannt auf die Sprüche die dann noch kommen 🙂

Spritz gehört einfach zum Mädelsabend dazu

Spritz gehört einfach zum Mädelsabend dazu

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.